Lade Veranstaltungen

Berge

"Kreise aus Licht" Tour 2019 + Support: Haller


Di 24

September

2019

Einlass: 19:00

Beginn: 20:00

++++++++++++++++

Die ursprünglich für Mai 2019 geplante Kreise aus Licht-Tour des Singer-Songwriter Duos Berge wird in den September verschoben. Der Grund ist, dass das gleichnamige neue Album der Band statt im Frühjahr erst im Sommer 2019 erscheinen wird.

O-Ton von Marianne Neumann und Rocco Horn von Berge dazu:

„Wir sind schon ein gutes Stück vorangekommen, aber um wirklich das Allerbeste aus den neuen Stücken herauszuholen, haben wir uns entschieden, noch etwas länger an der Platte zu arbeiten und daher das Album erst im Sommer zu veröffentlichen. Und da wir für euch während der Tour das neue Album fertig im Gepäck haben wollen, haben wir den Entschluss gefasst, die Konzerte in den September zu verlegen. Wir hoffen natürlich, dass ihr trotzdem dabei sein könnt und entschuldigen uns bei denen, die den neuen Termin möglicherweise nicht wahrnehmen können. “

Alle bereits gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit. Es besteht auch die Möglichkeit, die gekauften Karten beim jeweiligen Ticketdienst zurückzugeben und den Kaufpreis erstattet zu bekommen.

++++++++++++++++

Die Songs ihres letzten Albums ,Vor uns die Sinnflut’ haben alle noch im Ohr. Berge haben sich mit ihren Hits ,Glück’, ,Wir sind frei’ und vor allem mit der Tierschutzhymne ,10.000 Tränen’ tief in die Herzen von Menschen jeden Alters und jeder Herkunft gesungen. Im Netz wurde ihre Botschaft von Freiheit und Liebe millionenfach gehört und geteilt. Jetzt sind Berge mit neuen Liedern zurück und veröffentichen im Frühjahr 2019 ein neues Album. Die erste Singleauskopplung daraus heißt ,Für die Liebe’. Ein berührender Song mit wichtiger Botschaft: ,Für die Liebe’ ist ein Plädoyer für mehr Menschlichkeit, Zusammenhalt und Liebe. Mit voller Energie singen Marianne Neumann und Rocco Horn darin, sich nicht heraus zu halten, sein Glück und das der Anderen selbst in die Hände zu nehmen und wieder mehr füreinander da zu sein. Mut zu haben. Menschlichkeit zu riskieren. „Wir können es versuchen, anstatt gleich aufzugeben und uns Mut machen, die guten Seiten sehen; uns verbünden statt aufeinander loszugehen. Wir können wählen!“Das Berge mit ihrer Botschaft auf offene Ohren stoßen, bestätigen zuletzt 1,3 Millionen YouTube-Views und unzählige positive Kommentare, die das Musikvideo zu ,Für die Liebe’ (Unplugged-Version) in kurzer Zeit gesammelt hat. Nachdem die Duo-Tour im Herbst 2018, auf der Berge ihre neuen Songs zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt haben, komplett ausverkauft war, kündigen sie nun bereits die nächste Tournee für Mai 2019 an. Dieses Mal mit voller Band und in größeren Konzert-Locations als je zuvor. Auch bei ihren Konzerten steht für Berge beim gemeinsamen Lauschen und Singen in familiärer Atmosphäre vor allem eines im Vordergrund: Menschen zu verbinden, miteinander heilsame Erlebnisse zu erschaffen und ein positives Lebensgefühl zu teilen. Eine Haltung, die in Zeiten zunehmender Anonymität und gesellschaftlicher Aggressivität inspirierend und dringend notwendig ist. So folgen Berge auf der ,Für die Liebe’-Tour weiter ihrer Mission, die Welt durch ihre Musik ein kleines bisschen besser zu machen.

+ Support: Haller

Allein sein muss weniger weh und viel mehr gut tun. Hier kommt einer, der sich darum kümmern
will: HALLER. Nachdem der Musiker aus Aachen zwei selbstbewusste EPs veröffentlicht hat, sang er
sich Ende 2018 mit der Single „Schön genug“ ein Stück tiefer in die Herzen seiner Supporter:
„Schön Genug“ ist nicht nur musikalisch mitreißend. „Die Single ist auch der ehrliche Aufruf eines
ehrlichen Künstlers, der sich selbst nicht zu ernst nimmt“ (The Mellow Music).
HALLER macht nicht nur Musik, er erzählt Geschichten. Seine Texte sind ergreifend, persönlich und
Mut aufbauend. Er berichtet von alltäglichen Gedanken, von den schönen und weniger schönen
Dingen des Lebens, vom Glücklich sein oder seiner Kindheit. Zu Gitarrenklängen und Blues-
Elementen geschmeidig auf den Punkt singend, trägt er die Kopflage bis runter zum Bass und den
Text direkt ins Ohr, sodass der Vergleich mit Frank Ocean nicht von ungefähr kommt.