Lade Veranstaltungen

Little Dragon


Do 12

März

2020

Einlass: 19:00

Beginn: 20:00

Sie sind selten, aber es gibt sie, diese Sorte von Bands, bei denen scheinbar jede einzelne kreative Komponente ineinander passt, um in schier unerschöpfliche Originalität zu münden und schließlich eine Geschichte zu erzählen die stimmig ist, jedoch keineswegs monoton. Little Dragon sind eines dieser raren Exempel, die im Laufe der Zeit und mit der richtigen Portion Bauchgefühl Einzigartiges schaffen. Vier Freunde, die mit ihrer gemeinsamen Leidenschaft erfolgreich sind.

Ihre Geschichte beginnt Mitte der Neunziger im schwedischen Göteborg. Frontfrau Yukimi Nagano, Drummer Erik Bodin und Bassist/Keyboarder Fred Wallin (den Big Boi von Outkast liebevoll ‘Freaky Fred’ nennt) lernen sich in der Schule kennen. Ihre ersten musikalischen Gehversuche blieben eben diese. Yumiki spielte langsam mit dem Gedanken eine Solokarriere anzustreben. Doch Anfang 2000 trafen die Drei auf den Sythie-verliebten Håkan Wirenstrand, die noch fehlende Zutat sozusagen.

2007 folgte das Debütalbum Little Dragon mit der Durchbruch-Single „Twice“. Während der Erfolg im heimischen Schweden erst einmal Ausblieb, führte der Song in den USA eine Art Eigenleben und brachte der Band ihre ersten eigenen Shows in Los Angeles ein. Als 2009 das elektronischer anmutende Folgealbum erschien, lud Damon Albarn Little Dragon prompt als Tour-Support auf die Gorrilaz „Plastic Beach“-Tour ein. Von da an ging es für Little Dragon steil bergauf. Ständig unterwegs, entstand das dritte Album der Band auf Tour und zwischendurch. Mit „Ritual Union“ etablierte sich das Quartett endgültig als Vorreiter experimenteller Popmusik.

Nach über einer Dekade im Musikgeschäft trägt die Band ihren Sound weiter und modifiziert ihn zu einer Mischung aus Downtempo und treibenden, elektronischen Beats. Als gelungenen Beweis liefern sie 2017 ihre fünfte Platte „Season High“ ab.

Wie kaum eine andere Band schaffen Little Dragon hohe Emotionalität in Klänge zu kleiden, die Herz und Tanzbein gleichermaßen zucken lassen. Live kommt das noch stärker zum Tragen, da im Herzen ihrer Bühnenshows oft schweißtreibende Percussions den wilden Schlag angeben, den nur Yukimi mit ihrer wundervollen, weltfernen Stimme im Zaum zu halten vermag. Im November kann man diese Erfahrung endlich wieder hierzulande machen.