Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

The Marcus King Band


Fr 19

Oktober

2018

Einlass: 19:00

Beginn: 20:00

Der junge Warren Haynes-Schützling Marcus King ist ein Ausnahmetalent, das mit atemberaubender Leichtigkeit und Weltklasse die uramerikanischen Stile Blues, Jazz, Country, Rock, Soul zu einem neuem Southern Rock-Amalgam verbindet, wie es seit Jahren nicht mehr zu hören war. „Soulbeeinflusster, psychedelischer Southern Rock“, so beschreibt der 21-jährige Sänger und Gitarrist aus Greenville, South Carolina treffend die Musik seiner Band.

Aber Marcus King ist weitaus mehr als ein Southern Rock- oder Bluesmusiker. Mit seiner sechsköpfigen Band spielt er jedes Konzert wie entfesselt, die Musiker jagen sich mit treibendem Schlagzeug- und Bassrhythmen, schreiender Orgel, Saxofon oder Trompete durch ihre Songs, lassen einander gleichzeitig jedoch reichlich Freiraum für ausgiebige jazzige Jams im Stile der frühen Allman Brothers oder der Tedeschi Trucks Band. Angeführt von Marcus King, einem für sein junges Alter erstaunlich reifen, ausgiebig solierenden Gitarristen, der mit heiserer Stimme singt — aber auch mal einen langsamen Blues spielt.

„Solche Musik spielt doch heute niemand mehr“, sagen Zuschauer beim Verlassen der Konzerte der Marcus King Band, und es ist anerkennend gemeint: Mehr als zwei Stunden wühlt sich Marcus King bei den Konzerten mit seiner Band durch einen Musikmix, der in der Jetztzeit seinesgleichen sucht — und reißt damit jung und alt mit.

Marcus King wuchs in Greenville, South Carolina, auf und ist mit dem Blues groß geworden. Er spielte bereits im Kindesalter zusammen in der Band seines Vaters, dem Bluesmusiker Marvin King. Seit dem 2015 erschienenen Debütalbum „Soul Insight“ hat The Marcus King Band ihren Sound um viele Texturen erweitert und hat inzwischen die gesamte DNA amerikanischer Musik von funky R&B über Southern Soul, Country, bis hin zu Amerikana in ihren Stil integriert.

Multiinstrumentalist King bedient dabei sowohl die elektrische und akustische als auch die Pedal- und Lap-Steel-Gitarre und gibt jedem Titel mit seiner souligen Stimme das notwendige Feuer. Die Band hat in den vergangenenen zwei Jahren unermüdlich auf Festivals und Konzerten in immer größer werdenden Hallen rund um den Globus (z.B. auch in Japan) gespielt.

Für das 2016 veröffentliche zweite Album „The Marcus King Band“ konnte die Gruppe die beiden Mentoren Derek Trucks und Warren Haynes gewinnen. Ersterer spielt Gitarre bei einem Song und gastiert gelegentlich bei den Konzerten der Marcus King Band.

Aber kein Gast spielte eine größere Rolle für das Album als Warren Haynes. Als jahrelanger Fan von Kings Songwriting und Gitarrenfähigkeiten, hat Haynes jeden Song auf „The Marcus King Band“ produziert und die großartige Energie der Band gekonnt eingefangen. Zudem hat er sein für ihn typisches Slide-Gitarren-Spiel für den Titel „Virginia“ beigesteuert.

The Marcus King Band arbeiten derweil an ihrem dritten Album, welches noch 2018 erscheinen soll. Im Sommer 2018 wird The Marcus King Band The Tedeschki Trucks Band auf einer mehrwöchigen Tour durch die USA als Support begleiten.

Vorher kommt Marcus King mit seinen Mitstreitern nochmals nach Europa um ausgewählte Festivals und Clubauftritte zu bestreiten, u.a. beim renommierten Hamburger Elbjazz Festival am 01./02. Juni 2018.

The Marcus King Band besteht aus Marcus King am Gesang und der Gitarre, Jack Ryan an den Drums und Percussions, Stephen Campbell am Bass, Deshawn Alexander am Keyboard und der Orgel, Dean Mitchell am Saxophon und Justin Johnson an der Trompete, Posaune und den Backing Vocals.